Hier.Stehe.Ich
3 Länder, 18 Jugendliche, viele Vorbilder

500 Jahre nach Luthers „Hier stehe ich, ich kann nicht anders“ setzen sich russische, polnische und deutsche Jugendliche mit Persönlichkeiten auseinander, die Standfestigkeit bewiesen haben; mit historischen und zeitgenössischen Vorbildern, die gegen blinden Glauben und bequemes Folgen das eigene Gewissen als Norm für das eigene Handeln erhoben haben. Wir reisen in die drei Länder und fragen uns, mit Blick auf die aktuellen politischen Situationen: Wofür stehen wir, wogegen leisten wir Widerstand und welche Widerstände müssen wir dazu überwinden?

In Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf, der Dr. Michael Dethloff Foundation (FiMD), Warschau, dem Theatre Project VMESTE, St.Petersburg

 

Gefördert durch das Programm „Reformationsjubiläum 2017“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), die Allianz Kulturstiftung, die F.C. Flick Stiftung, die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) und das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW).

 

Auf der Webseite findet Ihr Fotos und Videos von den Proben und Treffen in Warschau, St. Petersburg und Berlin.

Teilnehmer_innen
Anna Bulakhova, Zlata Chekhova, Justus Daniel Caspar Cornely, Philipp Djokic, Gabriel Franczak, Jannika Hinz, Danila Isaev, Oskar Jarzombek, Julia Jewszel, Julia Kałużna, Delfina Kotlińska, Mikhael Kreslavskii, Adele Matzat, Grigorii Muzurov, Svetlana Ostrogradskaia, Peter Steden, José Luis Huayna Wascheszio, Barbara Wołk

 

Regie: Uta Plate

Ausstattung: Julia Dietrich

Musik / Chorleitung: Bernd Medek

Dramaturgie: Birgit Lengers

Assistenz: Nina Behrendt

Projektidee: Johannes Krug

Projektleitung: Caroline Zeidler

Projektkoordination: Grzegorz Szymanowski

Projektkoordination: Warschau Maryna Czaplińska

Projektkoordination: St. Petersburg Ada Mukhina

Foto- und Videodokumentation: Charlotte Grief

Projektbeginn im Juni 2017

Premiere am Reformationstag, 31. Oktober 2017, Box

 

Mit freundlicher Unterstützung

Slider